Kleine gewürzkunde

Getrocknet oder frisch – keine Frage, oder?

Man sollte meinen, dass frisch immer besser istAber stimmt das wirklich?

Frisch

• Curryblätter

Zitronengras

Petersilie

Basilikum

 

Frisch ist gut.

Diese Kräuter verlieren durch die Trocknung spürbar an Aroma. Wenn Sie sie frisch nicht bekommen, können Sie aber getrocknete nehmen und etwas höher dosieren. In unserer Erntetabelle sehen Sie, wann Sie die wichtigsten Kräuter frisch bekommen.

 


Getrocknet ist auch gut.

Diese Kräuter verdichten durch die Trocknung ihr Aroma und werden intensiver:

trocken ist auch gut• Thymian
• Lorbeerblätter
• Rosmarin
• Majoran
• Oregano
•  Beifuss

 

 


Die Trocknung erweckt das Aroma zum Leben.

Diese Gewürze erlangen erst durch Fermentierung und Trocknung ihr typisches Aroma:

Leben• Vanille
• Pfeffer
• Muskat
• Nelken
• Chilies


 

Die Fermentation ist ein Prozess der Veränderung organischer Substanzen durch Mikro Organismen oder Enzyme.

 


Diese Gewürze verändern ihr Aroma:

Ihr Geschmack wird durch die Trocknung nicht schlechter oder schwächer, er ändert nur seinen Charakter.

Aroma  • Lorbeerblätter
  • Rosmarin
  • Oregano
  • Ingwer
  • Galgant

 

 


Diese Gewürze mögen keine Hitze:Hitze

• Bärlauch
• Pfeffer
• Basilikum
• Ingwer
• Petersilie
• Senfsaat
• Zimt Cassia – wird bitter

 


Verarbeitung

Gewürze können auf verschiedene Arten verwendet werden. Hier erfahren Sie wie.

Mahlen.Top 10

Gewürze schmecken frisch gemahlen am Besten.

Eine gute Pfeffermühle sollte jeder haben. Aber sie jedes mal zu reinigen, wenn man ein anderes Gewürz mahlen möchte ist mühsam. Daher braucht man einige preiswerte Mühlen für Trockenkräuter und Gewürze wie Koriander.

Wenn Sie größere Mengen mahlen möchten, eignet sich gut eine Kaffee- oder Getreidemühle.

 


Reiben

ReibenEine Muskatreibe kann man auch für Tonkabohnen, Kurkuma Wurzeln, frischen Ingwer und Schalen von Zitrusfrüchten nehmen.

Es gibt sogar Muskatmühlen, aber eine einfache Reibe tut es genauso gut.

 


Mörsern

MörserMörser aus Porzellan eignen sich gut für trockene Gewürze wie Koriander und Kardamom.

Mörser aus Stein sind besser für frische Gewürze wie Chili, Zitronengras oder Ingwer.

 

 

 


Einweichen (wässern)

WässernGrünen Pfeffer legt man für etwa vier Tage in Wasser ein.     Genauso macht man es mit Chili.

Safran wässert man für einige Minuten und die Flüssigkeit       verwendet man mit den Fäden.

 


Aufbewahrung

Feuchtigkeit, Wärme und Luft sind der Feind der Gewürze. Ein Gewürzregal in der Nähe des Herdes ist daher keine gute Idee. Besser ist ein Küchenschrank. Darin bewahrt man Gewürze und Kräuter in luftdichten Behältern auf. Das können kleine Dosen, Gläser oder fest verschließbare Beutel sein.

Vorratsmengen lagert man am Besten in einer kühlen Umgebung, zum Beispiel im Keller oder im Kühlschrank.

Frische Gewürze wie Knoblauch, Ingwer, Zitronengras, Curryblätter oder Chili bleiben im Kühlschrank bis zu zwei Wochen frisch. Damit sie keine fremden Aromen annehmen (oder abgeben!) legt man sie in Gefrierdosen.

 


Haltbarkeit

Vegetarisch & VeganTrockene Gewürze und Kräuter verderben nicht so schnell. Jedoch leidet ihr Aroma leidet unter langer Lagerung. Der Gesetzgeber hat dazu keine verbindlichen Fristen festgelegt.

Nach unserer Erfahrung kann man bei richtiger Aufbewahrung (siehe oben) von folgender Haltbarkeit ausgehen:

  • Ganze, ungemahlene Gewürze zwischen drei und fünf Jahren.
  • Gemahlene Gewürze zwischen ein und zwei Jahren.
  • Vakuumiert drei Jahre.
  • Getrocknete Kräuter etwa ein Jahr.
  • Vanille Schoten, vakuumiert und kühl gelagert, bis zu drei Jahren.

Bekanntschaftaktion Rosenprodukte

Bekanntschaftaktion Lavendelprodukte

Bloggen Sie Uns?

Newsletter

Melden Sie sich für unseren Newsletter an
Anmelden

Warenkorb

Keine Artikel im Einkaufswagen.

Günstige Preise Zahnimplantate

Health & Aesthetics

© 2016 - 2020 Vitex Natura Großhandel natürlich schön und gesund. | sitemap | rss | ecommerce software - powered by MyOnlineStore